Dienstag, 5. Juli 2016

Bummeln mit Lucie

Im Winter sind Lucie und Ragnar durchs abendlich-dunkle Schleswig gebummelt, heute nehmen sie euch mit zu einem vormittäglichen Sommerbummel nach Eckernförde.


Zuerst will Lucie zum Markt, weil es dort die leckerste und größte Auswahl an Tomaten gibt. Ragnar darf den Korb tragen, er ist ja ein Gentleman ;)


Lucie braucht beide Hände, um ihren neuen Fotoapparat auszuprobieren, und Ragnar weiß, wo sie die schönsten Bilder machen kann: Klar, im Hafen.


Während Ragnar jedes Boot und Schiff fachmännisch betrachtet, staunt Lucie über die Wolkenungetüme dieses Vormittags.


Welch ein mächtiges - federleichtes - Gebirge.


"Bloß Tomaten zum Mittagessen ist aber etwas spärlich, Lucie."
"Wie wäre es mit frischem Fisch dazu?"
Ragnar strahlt, genau darauf hat er gehofft.


Nur gut, dass sie heute bummeln können und keine Verbrecher jagen. Das überlassen sie den Profis.


"Jetzt so einen kleinen Mord aufklären, wäre doch aber amüsant ..."
Lucie stemmt die Hände in die Hüften. "Darauf kann ich verzichten. Bring mich bloß nicht auf die ..."


Lachend gibt ihr Ragnar einen dicken Kuss und verspricht, sie bald zu einer romantischen Segeltour einzuladen. "Dann machen wir beide es uns im Bugnetz gemütlich."


Ein bisschen skeptisch schaut Lucie nach oben - wenn das mal gemütlich ist?
"Vielleicht sollten wir uns lieber einen Strandkorb mieten."


Ragnar weist auf ein anderes Exemplar. "Wenn schon, denn schon - mit Bullauge. Darin kann man übernachten."


Die zwei sind sich einig, das wollen sie demnächst probieren.
Erst mal schlendern sie am Strand entlang, und dann geht es nach Hause, die Tomaten und der Fisch wollen verputzt werden.


Eckernförde ist Schauplatz in meinem zweiten Regiokrimi um Lucie und Ragnar: