Sonntag, 15. März 2015

Buch des Monats März

Bei Nicole von niwibo gibt es wieder die schöne Aktion 


Diesmal möchte ich euch eines vorstellen, das quasi druckfrisch ist:


Ich habe das Glück, es schon im letzten Jahr gelesen zu haben - als Testleserin :) - und muss sagen, Corinna Kastner ist ein nahezu perfekter Krimi gelungen.
Da ist alles drin, was ich mag, Spannung, Rätselraten, Überraschungen und total sympathische Protagonisten.



Fischland-Feuer ist schon ihr dritter Roman über die Pensionswirtin Kassandra - wobei diese Pensionswirtin mitnichten eine dickliche Madame ist, was man bei dem Beruf vielleicht denken könnte.
Kassandra ist eine Protine, in die man sich sofort reindenken kann, mitten im Leben stehend, mitfühlend und noch keine vierzig.
Ihr Lebenspartner Paul unterstützt sie bei ihren Ermittlungen, hinzu kommt Kommissar Dietrich, der viel von Gerechtigkeit hält und wenig vom sturen Rechtsweg. In diesem Roman hat er mir besonders gut gefallen.



Natürlich geht es um einen Brandstifter bei dem Titel, aber dessen Motive sind weitaus verschlungener als bei den gewöhnlichen Pyromanen, die leider immer wieder Häuser anzünden.
Und es geht um Kassandras Familie - damit ist Fischland-Feuer kein reiner Regiokrimi, sondern enthält viele gut platzierte Elemente eines Familiengeheimnisromans, die die Geschichte für mich besonders lesenswert machten.



Die Auflösung ist gewohnt spannend - dazu werde ich jetzt natürlich nichts sagen.
Ich kann den Krimi all denen empfehlen, die passende Urlaubslektüre für den Strand suchen, allen, die lieber gemütlich zuhause lesen, und einfach jedem, der gute Unterhaltung sucht, die ohne überzogenes Krawumm auskommt, sondern eher psychologisch aufgebaut ist.



Ach ja, die heimliche Hauptrolle spielt sowieso das Fischland an der Ostsee, Corinna Kastners große Liebe.